Sind sensible Daten in der Kita in einem digitalen System sicher?

Unser Leitfaden zum Datenschutz in Cloud-basierten Systemen in einem digitalen Kindergarten.

Sind sensible Daten in der Kita in einem digitalen System sicher?

July 26, 2022

Unser Leitfaden zum Datenschutz in Cloud-basierten Systemen in einem digitalen Kindergarten.

Unser Leitfaden zum Datenschutz in Cloud-basierten Systemen in einem digitalen Kindergarten.
Esther Mettler
July 26, 2022
26/7/2022

Gutes altes Papier. Auf Papier kann man sich immer verlassen.

Aber seien wir ehrlich, eine Kindertagesstätte nur mit Papier zu führen, ist im heutigen Zeitalter keine Option mehr. Von E-Mail und gemeinsam genutzten Dokumenten bis hin zu Software für die Verwaltung von Kindergärten und Online-Beobachtungsbögen - der Betrieb eines Kindergartens erfordert heute eine gewisse digitale Beteiligung.

Aber wie sicher sind diese digitalen Systeme wirklich? Sie machen sich zu Recht Sorgen um die Sicherheit von sensiblen Daten und wie Sie die Daten im digitalen Kindergarten schützen können - das ist wichtiger denn je. Und es besteht kein Zweifel, dass wir eine gewisse Sicherheit empfinden, wenn wir physische Kopien aufbewahren oder Dateien nur auf einem Computer speichern. Denn das bedeutet, dass die Datensicherheit in der Kita so gut ist wie die Stärke des Schlosses an Ihrer Tür.

Es hat sich jedoch herausgestellt, dass das Gleiche auch für digitale Systeme gilt. Die Schlösser sind nur ein bisschen ausgefallener.

Wie funktioniert das alles?

Wenn Sie ein Programm herunterladen, um es zu benutzen, werden normalerweise alle Daten direkt auf Ihrem Computer gespeichert. Da sie passwortgeschützt und an einem Ort aufbewahrt werden, hängt ihre Sicherheit davon ab, wem Sie Zugang gewähren. Heutzutage verwenden die meisten Softwares sogenanntes Cloud Computing. 

Wenn ein Unternehmen ein besonders komplexes Programm verwendet, muss es über ziemlich komplexe Computer verfügen. Mit Cloud Computing werden die Daten in hochsicheren Datenzentren gespeichert, die von einem anderen Unternehmen betrieben werden. Es ist gut möglich, dass Sie Cloud Computing bereits nutzen. Jedes Mal, wenn Sie ein Programm in Ihrem Internetbrowser oder eine der vielen Apps auf Ihrem Handy verwenden, nutzen Sie die Cloud. Facebook und Pinterest, Gmail und Google Docs, Instagram und Youtube - sie alle nutzen die Cloud, um Ihre Daten zu speichern.

Und warum? Nun, wir werden später einen Blick auf die Vorteile von Software werfen, die auf diese Weise funktioniert. Schauen wir uns erst einmal genau an, wo sich die Daten tatsächlich befinden.

Wo befinden sich die Daten?

Die Betreiber von Cloud Computing nutzen große Rechenzentren, um alle ihre Daten zu speichern. Im Grunde genommen sind das riesige Gebäude, in denen eine Reihe von Computern steht. So sieht es in einem von Googles Rechenzentren aus. Das große Geheimnis ist, dass es sich nicht wirklich vom Speichern der Daten auf Ihrem eigenen Computer unterscheidet. Es kann nur mehr und sicherer gespeichert werden. Und wie werden sie sicher aufbewahrt? Nun ja...

Höhere Datensicherheit in der Kita durch Kita-Software

Wie sicher ist es tatsächlich?

Das Schöne an der Verwendung von Cloud-Software ist, dass die Daten automatisch gespeichert und über das Internet an den Speicher übertragen werden, sodass alle Daten in Echtzeit aktualisiert werden. Das bedeutet, dass die Daten vor allem in zwei Fällen sicher aufbewahrt werden müssen. Wenn sie hin- und hergeschickt werden und wenn sie in den Datenzentren ruhen.

Hier kommt die Verschlüsselung ins Spiel. Verschlüsselung ist die Art und Weise, wie alle digitalen Systeme Ihre Daten in einen bedeutungslosen Code umwandeln, der nur verstanden werden kann, wenn das System den richtigen Schlüssel hat.

Bei Cloud-Computing-Unternehmen wird diese Verschlüsselung sowohl bei der Übertragung der Daten verwendet und wenn die Daten auf den Servern ruhen. Lesen Sie mehr zu Famly's Datenschutz hier.

Ohne diese Verschlüsselung wären Ihre Daten wie eine Postkarte. Jeder, der auf dem Weg auf sie stößt, kann sie lesen und alle sensiblen Daten einsehen. Das Versenden von verschlüsselten Daten kann man sich so vorstellen, als würde man die Daten in einem Paket in einer Metallbox versenden. Mit Schlössern versehen. Sehr vielen Schlössern. Und so werden aus Postkarten gesicherte Nachrichten.

Höheren Datenschutz im Kindergarten durch Kita-Software

Warum also die Cloud nutzen?

Es gibt einen Grund, warum sich so viele Unternehmen für den Wechsel in die Cloud entscheiden. Für die Softwareunternehmen gibt es eine ganze Reihe von Vorteilen, darunter die einfache Skalierbarkeit ihrer Dienste und geringere Vorlaufkosten. Aber was ist mit Nutzern wie Ihnen?

Sicherung

Alle Ihre Daten werden automatisch und regelmäßig gespeichert, sodass keine Gefahr besteht, dass Sie alles auf einmal verlieren.

Auf dem neuesten Stand

Da die Daten ständig gespeichert und hin- und hergeschickt werden, arbeiten Sie immer mit der aktuellsten Version der Dinge.

Leichtere Zusammenarbeit

Sie können Änderungen an einem Dokument oder System vornehmen, und jeder sieht die neueste Version, ohne dass Sie die Aktualisierung an alle einzeln verschicken müssen. Solange Sie geeignete Zugangskontrollen einrichten, um einzuschränken, wer Änderungen vornehmen darf, sollte dies zu zuverlässigerem Schutz der Daten führen.

Zugriff von überall

Arbeiten Sie von zu Hause aus? Sie möchten etwas auf Ihrem Handy nachschauen? Sie müssen Ihren Laptop nutzen? Kein Problem - alles, was Sie brauchen, ist eine Internetverbindung und die Berechtigung, um darauf zuzugreifen zu können.

Lösen Sie Probleme schneller

Wenn es ein Problem mit der Cloud-Software oder eine neue Funktion gibt, die Sie angefordert haben, kann der Anbieter eine Änderung vornehmen, und das System wird automatisch aktualisiert. Sie müssen nicht jedes Mal die neue Version herunterladen.

Sie sind neugierig geworden?

Melden Sie sich jetzt an für eine kostenfreie Demo und überzeugen sich selbst, wie viel die Plattform für Ihre Arbeit und Einrichtung tun kann.

Demo anfordern