Presse & Medien

Zu den Presseunterlagen
Famly Logos, Bilder und Materialien

Zu den Presseunterlagen
Famly Logos, Bilder und Materialien

Download

Famly in den Medien

Sie wollen über uns schreiben?

Famly in einem Satz

Famly unterstützt Sie und Ihre Einrichtung mit Fokus auf frühkindliche Entwicklung

Was ist Famly?

Famly ist für diejenigen, die sich um den wichtigsten Teil der Kindeserziehung kümmern: die ersten Jahre.

Durch tägliche Neuigkeiten und Informationen ermöglicht Famly Eltern einen Einblick in den Tag ihrer Kleinen. Kita-Leitungen profitieren vor allem von der Unterstützung in Verwaltungsaufgaben, sowie einer gestärkten Kommunikation und Elternarbeit.

Der Nachrichten-Feed ist hierbei das zentrale Kommunikations-Element, während ein vereinfachtes Erstellen von Belegungsplänen und Rechnungen Zeit spart - so bleibt mehr Zeit für’s Wesentliche. Heute unterstützt Famly bereits über 4000 Kitas in 10 Ländern (hauptsächlich Großbritannien, Skandinavien, Deutschland und USA) und hat dazu beigetragen, die Kommunikation mit mehr als 400.0000 Eltern nachhaltig zu verbessern. Zusätzlich konnte Famly bereits über 18 Millionen Euro neues Kapital gewinnen.

Wer steckt hinter Famly?

Famly wurde von Anders Laustsen und Henrik Møller Rasmussen gegründet, die sich schon aus ihrer Schulzeit in einem kleinen Ort im Westen Dänemarks kennen. Als Henrik’s Tochter anfing die Kita zu besuchen, fühlte sich ihre Familie  sehr distanziert und fand ein Elternbuch einmal im Monat einfach nicht ausreichend - die Idee für Famly war geboren.

Heute sind die Gründer mit ihrer Mission, mehr Wertschätzung für frühe Bildung zu erzielen, längst nicht mehr alleine. Mittlerweile steckt hinter Famly ein Team aus mehr als 100 Mitarbeitern verteilt über die Standorte Kopenhagen (Unternehmenssitz), Berlin, Washington DC und Leicester. Zu den Investoren, die dieses Wachstum unterstützen, zählen vor allem Susquehanna Growth Equity (eToro, Credit Karma, Outbrain) aber auch frühe Investoren, wie zum Beispiel der ehemalige Just-Eat CEO Klaus Nyengaard und die Zendesk-Gründer Morten Primdahl und Alexander Aghassipour.