Famly Erfolgsstory

Kita Tip Tap

Wie Famly Eltern-Kommunikation und Administration erleichtert

Stephanie Schütz ist gelernte Erzieherin und gründete 2019 ihre eigene Einrichtung, die Kita Tip Tap im schweizerischen Lyss. Im Februar 2022 eröffnete sie bereits einen zweiten Standpunkt. Insgesamt beschäftigt sie dort 14 MitarbeiterInnen und hat eine Gesamtkapazität von 53 Kita Tagesplätzen.

Die Arbeit mit einer Software ist ihr nicht fremd: seit nunmehr 6 Jahren arbeitet sie schon mit einem System. Das stellte sie jedoch auf Dauer wegen mangelnder Transparenz und Übersicht nicht zufrieden.

Auf der Suche nach einer besseren Kita-App stieß sie auf Famly und führte die App zunächst in ihrer vorherigen Arbeitsstelle, und schließlich in ihrer ganz eigenen Einrichtung ein.

Mehr Transparenz für eine bessere Elternarbeit

“Ich kannte Famly bereits von meinem vorherigen Arbeitgeber. Wir haben dort vorher schon eine andere Software benutzt, also wir kamen nicht von rein papierbasierter Arbeit und Excel Listen. Doch das System war nicht gut, mir hat die Transparenz gefehlt. Das Moderne, dass Eltern richtig sehen können, was wir mit den Kindern machen - das hat Famly super gelöst.”

Die hohe Transparenz für Eltern und gute Kommunikation durch die Arbeit mit Famly beschreibt Stephanie Schütz als besonders wertvoll. 

Innenraum der Kita Tip Tap

In der Kita Tip Tap wird die App hauptsächlich zur unterstützenden Elternarbeit genutzt. Famly wird aber ebenfalls erfolgreich im Kita-Alltag eingesetzt und vereinfacht verschiedene Arbeitsabläufe. Stephanie Schütz und ihr Team nutzen die zahlreichen Funktionen über den Tag für verschiedene Eintragungen, angefangen beim morgendlichen Check-in der Kinder.

“Wenn die Kinder morgens kommen, dann checken wir die ein. So haben wir eine Übersicht, welche Kinder sind in der Einrichtung und welche sind nicht da. Dann wird die App weiterhin über den Tag genutzt, zum Beispiel während des Windelwechselns, oder wenn wir die Mahlzeiten eingeben. Und dann am Abend wird die App wieder genutzt, um die Kinder auszuchecken.”

“Alleine die Möglichkeit, Fotos oder auch die Neuigkeiten zu posten. Das ist viel interessanter für die Eltern. Das haben viele andere Anbieter von ähnlicher Software nicht, und das finde ich sehr wertvoll.”

Stephanie Schütz, Eigentümerin und Leiterin der Kita Tip Tap

Arbeitsabläufe effizienter gestalten

Für Stephanie Schütz selbst und ihr Team schafft Famly einiges an unterstützender Arbeit. Im dynamischen Kita-Alltag war es zunächst nicht für alle ganz leicht, die Arbeit mit der App richtig anzugehen. Mitarbeitende müssen sich an die Umstellung gewöhnen und Zeit und Ort einplanen, die App zu benutzen.

“So muss sich wirklich eine Person dann auch die Zeit nehmen, zum Beispiel nach dem Wickeln, dass alles in Famly eingetragen wird. Das Gleiche gilt für die Mahlzeiten: Man muss richtig eintragen, welches Kind wann was genau hatte.

Das sind alles Arbeitsabläufe, die wir uns aneignen mussten. Wir machen es zum Beispiel so, dass wenn eine Person mit den Kindern in den Schlafraum geht, dann wird das Tablet direkt mitgenommen, um dann wirklich diese Einträge unmittelbar zu machen. “

Diese Eintragungen sehen die Eltern der Kinder wiederum in ihrer Eltern-App im jeweiligen Kinderprofil. Im Neuigkeiten Bereich werden alle Posts und Fotos angezeigt, so bekommen die Eltern einen viel größeren Einblick in das Tagesprogramm ihrer Kinder.

“Dabei wollen wir auf keinen Fall, dass Famly die Kommunikation ersetzt - im Gegenteil, es funktioniert unterstützend, sodass diese Infos alle in der App sind und man mit den Eltern umso mehr Zeit in Gesprächen hat.”

Stephanie Schütz, Eigentümerin und Leiterin der Kita Tip Tap

Famly Neuigkeiten-Bereich in der App auf dem Tablet

In der Kita Tip Tap wird das Famly Premium Paket genutzt, in welchem alle Funktionen freigeschaltet sind. Somit können diverse administrative Kita-Aufgaben übernommen werden.

“Für mich ist Famly in der ganzen Administration eine riesen Erleichterung. Die ganze Rechnungsstellung finde ich ein sehr innovatives System. Wenn ich die Buchungen machen muss vom Tag, je nach Präsenz der Kinder, dann wird es mir wirklich alles genau aufgelistet und ich kann per Knopfdruck diese Rechnungen verschicken.”

Und auch wenn mal etwas nicht ganz rund läuft, eine Funktion unauffindbar scheint oder einfach Unterstützung gebraucht wird, ist Hilfe nicht weit.

“Was mich wirklich begeistert ist, wenn man eine Frage hat und nicht weiterkommt, dann bekommt man sehr schnell eine Antwort und es ist damit erledigt." sagt Stephanie Schütz. "Man muss nicht nochmals hinterher laufen. Das ist wirklich genial.”

No items found.
No items found.

Big purple quotation icon
No items found.
No items found.
No items found.

Vereinbaren Sie jetzt eine Demo

Füllen Sie das Formular aus und es kann losgehen.








Wir werden uns in Kürze mit Ihnen in Verbindung setzen.

In der Zwischenzeit erfahren Sie hier warum bereits über 700 Kitas Famly lieben.

Jetzt lesen
Oops! Something went wrong while submitting the form.